Die Idee | Aktuelles

Während sich im therapeutischen und (organisations-)psychologischen Bereich systemische Arbeitsformen etabliert und bewährt haben, sind diese bisher in pädagogischen Kontexten noch nicht selbstverständlich.

Vor dem Hintergrund eines sich ständig vollziehenden sozialen Wandels erleben wir immer komplexer werdende Anforderungen an professionelles Handeln. Dabei verstehen wir systemisch-konstruktivistische Ansätze als nützlichen Beitrag diesen zu begegnen, indem die pädagogischen Handlungsmöglichkeiten erweitert werden können.

In diesem Sinne richten sich unsere Angebote insbesondere an alle in pädagogischen Kontexten Handelnde, wie beispielsweise Diplompädagog:innen, Sozialpädagog:innen, Sonderpädagog:innen, Erzieher:innen, sonderpädagogische Fachkräfte, Schulleiter:innen, Motopädagog:innen, Eltern, aber auch an Kinder und Jugendliche etc.

Panel 1

Aktuelles

„Systemische Erfrischungen“

Bei diesem Angebot soll es um
− den Austausch von Erfahrungen mit der Umsetzung systemischer Ideen in Euren jeweiligen beruflichen Kontexten
− und (eventuell) deren Erfrischung
− das gemeinsame Reflektieren von Ideen zu Theorie und Praxis
− das Finden von lösungsorientierten Perspektiven und
− das Kreieren von möglichen Impulsen für Eure Praxis
gehen.

Anmeldungen bitte an silke.palmowski@gmx.de

Angebot Feb 2018

Panel 2

Fortbildung

Arbeitsweise

Ausgehend von der Unmöglichkeit instruktiver Interaktion gestalten wir unsere Arbeitsweise:

  • in enger Verknüpfung von Theorie und Praxis
  • als selbstorganisierte Lernprozesse in Kleingruppen und im Plenum
  • in dialogischen ZeitRäumen,

die neue Handlungsmöglichkeiten eröffnen und Stimmenvielfalt fördern.

Angebote:

Wir bieten Ausbildungen (Grund- und Aufbaukurs) in systemischer Pädagogik, Beratung & Moderation. Kursangebot und Finanzierung kann von pädagogischen Institutionen angefordert werden.
Wir bieten Beratung, Coaching und Supervision nach individueller Vereinbarung mit unseren Teammitgliedern an.
Wir bieten regelmäßige Workshops für Vereinsmitglieder und ehemalige Teilnehmer*innen unserer Kurse (Systemische Erfrischungen) an.

Inhalte

  • systemische Gesprächsführungsmethoden
  • theoretische Grundlagen
  • Persönliche / professionelle Selbstreflexion
  • Arbeit mit dem / im Reflektierenden Team
  • Lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Innere und äußere Vielstimmigkeit

Zertifizierung

Die Ausbildung gliedert sich in einen Grundkurs und einen Aufbaukurs. Der Titel „Systemischer Berater/Pädagoge (DGsP)“ bzw.  „Systemische Beraterin/ Pädagogin (DGsP)“ kann erst mit dem erfolgreichen Abschluss von Grund- und Aufbaukurs beantragt werden.
Der Grundkurs umfasst 225 Stunden und verteilt sich auf acht Kurseinheiten. Der Aufbaukurs umfasst 225 Stunden und verteilt sich auf sechs Kurseinheiten. Der Ausbildungsumfang und die Kursinhalte entsprechen den von der Deutschen Gesellschaft für systemische Pädagogik e.V. (DGsP) zur Zertifizierung erforderlichen Richtlinien und Mindeststandards.

Der Titel  „Systemischer Coach und Supervisor im pädagogischen Kontext (DGsP)“  bzw. „Systemische Coachin und Supervisorin im pädagogischen Kontext (DGsP)“ erfordert darüber hinaus den erfolgreichen Abschluss des entsprechenden Erweiterungskurses.

Panel 3

Team

cropped-logo_easypaed.jpg

Joachim Henseler

„Alles Lernen ist nicht einen Heller wert, wenn Mut und Freude dabei verloren gehen.“

(Johann Heinrich Pestalozzi)

Birgit Jäpelt

„Indem ich handle, bringe ich eine lange Geschichte von Beziehungen zum Ausdruck, die jede meiner Bewegungen durchdringt.“

(Kenneth J. Gergen)

Silke Palmowski

„Jeder Sachverhalt hat genau die Bedeutung, die wir ihm beimessen.“

(Winfried Palmowski)

Winfried Palmowski

„Ausprobieren, wie es wäre, wenn es nicht so wäre, wie es ist.“

(Peter Bichsel)

Reinhard Slotta

„Es ist einfacher, sich zu ändern, wenn es einem erlaubt ist, der zu sein, der man ist.“

(Jay S. Efran)

Sabine Strecker

„Häufig besteht das einzige Problem darin, dass man sich verstehen will. Als Lösung bleibt oft nur das lustvolle Genießen des gegenseitigen Nichtverstehens.“

(Gunther Schmidt)

Panel 4

Empfehlungen

Literatur

  • Jäpelt, Birgit (2014). Erweiterung von Möglichkeitsräumen durch eine differenzierte Betrachtung der Prozesse des Beobachtens. Der „gute Geist“ des Helfens – eine Beziehung zwischen Konstruktivismus und Buddhismus. Systemische Pädagogik (4), 1, S. 40-50
  • Jäpelt, Birgit & Schildberg, Henriette (Hrsg.) (2011). Wi(e)der die Erfahrung. Zum Stand der Kunst systemischer Pädagogik… Dortmund: borgmann.
  • Palmowski, Winfried (2014, 2. Aufl.). Systemische Beratung. Stuttgart: Kohlhammer (hrsg. von Stephan Ellinger).
  • Palmowski, Winfried (2010, 2. Aufl.). Nichts ist ohne Kontext. Systemische Pädagogik bei „Verhaltensauffälligkeiten“. Dortmund: borgmann.
  • Palmowski, Winfried (2008, 5. Aufl.). Anders handeln, Lehrerverhalten in Konfliktsituationen. Ein Übersichts- und Praxisbuch.Dortmund: borgmann.
  • Palmowski, Winfried (2007, 6. Aufl.). Der Anstoß des Steines. Systemische Beratungsstrategien im schulischen Kontext. Ein Einführungs- und Lernbuch. Dortmund: borgmann.

 

Links

Panel 5

Kontakt

Sie können uns gern jederzeit kontaktieren, wenn Sie Fragen zu den Kursen oder der Anmeldung haben.

Hier finden Sie unsere Informationen zum Datenschutz.